Witte-Lefeldt - Regelwerk für Planetenbilder

Ludwig Rudolph & Hermann Lefeldt:
Witte-Lefeldt - Regelwerk für Planetenbilder
2012, ca 410 S., Softcover EUR 36,-
ISBN13: 978-3-920807-30-0
Best.Nr. 2012-500
Erweiterte und korrigiert Wiederauflage.


Erweiterte und korrigiert Wiederauflage.

Ludwig Rudolph bat seinen einstigen Schüler Hermann Lefeldt das Regelwerk um die Deutungen Plutos und den Sieggrünschen Transneptunern zu ergänzen. Hermann Lefeldt schuf damit nicht ein, sondern DAS erfolgreichste Regelwerk, welches - trotz aller Kritik - wohl auch das bedeutendste Regelwerk der Nachkriegszeit ist.

Der Arbeitstitel »Regelwerk 5 plus« der Ausgabe 2012 soll verdeutlichen, dass trotz Erweiterungen und Korrekturen an über 300 Stellen, die Fassung des Regelwerks 5 (1959/1983) im Kern erhalten geblieben ist. Die Seitennummerierung ist vom Einführungsteil bis zum Ende des ursprünglichen Deutungsteils unverändert geblieben, sodass die Referenzierung auf das Regelwerk 5 auch bei dieser erweiterten Ausgabe weitgehend gültig bleibt. Im Anhang finden Sie außerdem die »Bedeutungen der Planeten in den Häusern«, womit ein ursprünglich im Regelwerk 4 (1946-1950) enthaltener Teil vollständig berücksichtigt wurde.

Die vorgenommenen Ergänzungen und Änderungen orientieren sich hauptsächlich an Arbeiten und Notizen der Autoren Ludwig Rudolph & Hermann Lefeldt, die durch den Witte-Verlag redaktionell bewertet und ausgewählt wurden.

Der Deutungsteil des Regelwerks 5 und damit auch diese Auflage, basiert größtenteils auf der im Dezember 1946 abgeschlossenen Bearbeitung des Regelwerks 4. Die sich daraus ergebenden Interpretationen sind heute weltweit zum Deutungsstandard innerhalb der Witte Astrologie bzw. »Uranian System of Astrology« geworden.

(Auflage 1983 erhielt die ISBN 3-920807-09-X)

Ask about this product
Copyright © 2017 Witte-Verlag, Hamburg. All Rights Reseved.
Zum Seitenanfang